27.04.—29.04.2014

bookmarks 2014

Tagung für Buchgestalter und Hersteller

weiterbildung  |  verlag  |  tagungen  |  frankfurt

Erwischt oder erblättert – das Prinzip «Form folgt Inhalt» hat in der Verlagswelt abermals Einzug gehalten und eröffnet ihr neue Chancen. Kaum ist der Inhalt als Content wiederentdeckt worden – kaum hat sich das Buch von seiner physischen Grundlage emanzipiert, gilt das Rieplsche Gesetz auch hier: «Kein Instrument der Information und des Gedankenaustauschs, das einmal eingeführt wurde und sich bewährte, wird von anderen vollkommen ersetzt oder verdrängt.»

Welch wunderbare Zeiten für Buchgestalter und Hersteller, neue und alte Inhaltsträger hinsichtlich ihrer Möglichkeiten auszuloten und weitere Lese- und Erfahrungsformen zu entwickeln.

Auf der Bookmarks 2014 erklären Experten den aktuellen Stand technischer Entwicklungen und machen den Blick weit für die Möglichkeiten alter und neuer Medien. Anhand praktischer Beispiele zeigen sie, wie sie sich den digitalen und analogen Herausforderungen stellen. Durchzogen von Workshop-Elementen wird so innerhalb von knapp drei Tagen gestalterisches und technisches Rüstzeug nicht nur vorgestellt, sondern auch ganz konkret erfahrbar gemacht.

Eine Kooperationsveranstaltung von der tgm – Typographische Gesellschaft München und dem mediacampus frankfurt.

programm bookmarks 2014

27.04.2014

14:00—14:30
Begrüßung
Boris Kochan, Monika Kolb

14:30—15:30
Vortrag
Wie mache ich ausgezeichnete Bücher?

Durch die intelligente Kooperation von Gestaltung und Produktion entstehen ­hervorragend gestaltete Bücher. Ein Kreativdirektor und eine Herstellerin geben ­Ein­blicke in ihre Arbeitsweise, zeigen aus­gezeichnete Beispiele und verraten, wie Designer und Techniker eine gemeinsame Sprache entwickeln können.
Katja Knahn, Martin Summ

15:30—16:00
Kaffeepause

16:00—19:00
Vortrag mit Workshop
Wenn das Konzept mit dem Layout ...


Sorgfältiges Denken und systematisches Arbeiten bergen die Chance, Bücher nicht nur in sich schlüssig zu gestalten, sondern auch originell auszustatten.
Rudolf Paulus Gorbach

19:00—20:00
Abendessen

20:00—21:00
Abendvortrag

Bücher mit einem Lächeln

Gelegentlich rollt der Erfindungsreichtum von Buchbindern die Gestaltung von hinten auf. Ein haptischer Streifzug durch die ­wunderbare Welt kreativer Techniker.
Erik Kurtz

28.04.2014

09:00—09:15
Begrüßung
Boris Kochan

09:15—10:15
Vortrag
Von der Gestaltung to go zur Lust des Navigierens


Was können wir von der Bedienung digitaler Magazine für E-Books und Books lernen? Wie kann Gestaltung Intuition berühren, navigieren und zum Lesen verführen?
Christoph Luchs

10:15—10:30
Kaffeepause

10:30—13:30
Vortrag mit Workshop
Lesen wird durch Schrift erst schön ...

Man kann dem Leser kein X für ein U vor­machen – sind doch die Anforderungen an Schriften für gedruckte Werke ganz anders als für Bildschirme. Was muss ich bei der Schriftauswahl beachten? Und wie ist das eigentlich mit Retina-Displays?
Oliver Linke

13:30—14:30
Mittagessen

14:30—15:30
Vortrag
Magazine zwischen Papier und Pad


Die medialen Grenzen verwischen: Bücher werden geswiped, Magazine digital geblättert und auch in gedruckten Werken kann man heute – gelegentlich – navigieren. Anhand von konkreten Beispielen wird der Unterschied im Produktionsablauf von Print und Digital erläutert.
Georg Obermayr

15:30—16:00
Kaffeepause

16:00—19:00
Vortrag mit Workshop
Dynamisch gestalten

Ach, war das schön in Zeiten von eindeu­tigen Formaten, festen Spaltenbreiten und wunderbar ausgeglichenem Zeilenfall. ­Digitale Gestaltung heute ist das Setzen von Parametern. Dies schafft neue Freiheiten ... und benötigt neue Denkweisen.
Gerrit van Aaken


19:00—20:00
Abendessen

20:00—21:00
Abendvortrag
Inhalt sucht Buch

Ein Ausflug in die Dienerschaft der typo­grafischen Kunst, das Glück der hohen ­Konzentration und die immerwährende ­Faszination für die bildgewaltige Kraft von 26 Buchstaben.
Ralf de Jong

29.04.2014

09:00—09:15
Begrüßung
Monika Kolb

09:15—12:15
Vortrag mit Workshop

Revival des Gevierts
Schnell und billig lesen läuft digital einfach besser. Will das gedruckte Buch seine neue Nische finden, bedarf es eines Comebacks der Mikrotypografie. Lesbarkeit zwischen Weißraum, Ligatur und Marginalie.
Catherine Avak


12:15—12:30
Verabschiedung
Monika Kolb

12:30—14:00
Mittagessen

Mehr aus den Bereichen   weiterbildung  |  verlag  |  tagungen  |  frankfurt
für wen?
Buchgestalter, Hersteller, Interessierte
wann?
27. April 2014: 14 bis 22 Uhr
28. April 2014: 9 bis 22 Uhr
29. April 2014: 9 bis 14 Uhr
wo?
mediacampus frankfurt
Wilhelmshöher Straße 283
60389 Frankfurt / Main
wer?
Catherine Avak
, Buchgestalterin und Fotografin

Ralf de Jong, Grafiker, Typograf und Professor für Typografie an der Folkwang Hochschule Essen

Katja Knahn, freiberufliche Produktionerin, Paperkate

Erik Kurtz, geschäftsführender Gesellschafter, Kösel GmbH & Co. KG

Oliver Linke, Gestalter, Berater, Dozent und Autor

Christoph Luchs
, Diplom-Designer, Cogneus Interface Design

Georg Obermayr, Leiter Crossmedia Produktion, Werbeagentur Adverma

Martin Summ, Creative Director Kochan & Partner

Rudolf Paulus Gorbach, Typograf und Druckfachmann, Gorbach GmbH
Büro für Gestaltung und Realisierung

Gerrit van Aaken
, Diplom-Designer und Blogger, praegnanz.de
wie viel?
ab 590 € für tgm-Mitglieder
620 Euro für AGD-Mitglieder
650 Euro für Nichtmitglieder

Preise inklusive Tagungsverpflegung.
Die Kursgebühr ist mehrwertsteuerbefreit.
Die Tagungsverpflegung wird mit 7 % MwSt. berrechnet